Antrag in der BV 2: Einrichtung eines eingeschränkten Halteverbots an der Kita Grafenberger Allee 210

Unser Antrag im Wortlaut:

Die Bezirksvertretung beschließt die Einrichtung eines eingeschränkten Halteverbots für zwei Stellplätze vor der Kindertagesstätte der AWO auf der Grafenberger Allee 210. Die Zufahrt für Rettungswege wird durch umlegbare Pöller gesichert.

Sachdarstellung:

Für Eltern die Ihre Kinder mit dem Auto an die Kindertagesstätte bringen, sollte es eine sichere Möglichkeit zum Halten geben. Durch die Einrichtung des eingeschränkten Halteverbots soll vermieden werden, dass der Fahrradweg an dieser Stelle immer wieder von Autos zugeparkt wird. Die Errichtung der Pöller soll sicherstellen, dass die Rettungswege immer befahrbar sind. Die derzeitige Situation ist gefährlich für RadfahrerInnen, Eltern und Kinder, und im Notfall könnten Rettungskräfte nicht zum Ort des Geschehens durchdringen.

gez. Jens Petring Fraktionssprecher

gez. Martin-S. Abel

Schreibe einen Kommentar