Mehr natürliches Grün in unserer Stadt – heimische Arten schützen, Umfeld verschönern

Gastbeitrag, erschienen in „Flingern aktuell“ Ausgabe 09/12

Natur in den Städten wird immer wichtiger: als Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten, als Erholungsraum, zur Verbesserung des Stadtklimas und als urbane Lebensqualität für den Menschen. Zum Schutz der Natur gilt es, die biologische Vielfalt konsequent zu schützen und der Entwicklung von Wildnis Räume zu geben. In unserer Stadt gibt es u.a. immer weniger Schmetterlinge und Bienen, letztere sind akut bedroht. Wir halten es für wichtig, dieser Entwicklung durch das Anlegen von Wildblumenwiesen an kleineren Grünflächen und Wegrändern entgegen zu wirken. Durch das Aussäen von Blumensamen können Rasenstreifen und hässliche Brauchflächen wieder natürliche Nahrungsquellen werden. Die Wildblumenwiese der Stadtwerke am Höherweg oder an der Verkehrsinsel an der Cranachstraße sind hierfür ein gutes Beispiel. Ein Besuch lohnt sich, denn es dient nicht nur dem Naturschutz sondern ist auch optisch ansprechender als ein öder Grünstreifen. Artenvielfalt zu erhalten sowie Bewusstsein und Sensibilität für die Natur zu schaffen, kann auch durch kleine Schritte und kleinteilige Lösungen erreicht werden. Für den Bezirk insgesamt, aber besonders für das dicht besiedelte Flingern, fordern wir deshalb mehr Grünflächen, naturnahe Gewässer, Stadtbäume, Gärten und Parkanlagen. Auch die Begrünung von Dächern und Fassaden muss ernsthaft vorangetrieben werden, denn dies würde ganze Häuserblocks verschönern, klimaschädliche Emissionen einsparen und Energiekosten senken. In der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung werden wir deshalb einen entsprechenden Antrag einbringen.

Einige BürgerInnen nehmen die Begrünung ihres Umfelds inzwischen selbst in die Hand: „Guerilla Gardening“ ist sehr beliebt und an einigen Baumscheiben sind die Werke der Gartenguerilla bereits zu bewundern. Mit heimischen Samengut und etwas Ton- und Blumenerde lassen sich auch schwer erreichbare Ecken verschönern – probieren Sie es doch auch mal aus und verschönern Sie die Baumscheibe vor Ihrer Tür oder begrünen Sie eine Brachfläche in Ihrer Nähe!

One Reply to “Mehr natürliches Grün in unserer Stadt – heimische Arten schützen, Umfeld verschönern”

  1. […] ← Antrag in der BV 2: Fahrradständer auf der Lindenstraße Mehr natürliches Grün in unserer Stadt – heimische Arten schützen, Umfeld verschönern → […]

Schreibe einen Kommentar