Velte / Abel: Wuppertaler Zoo ist auf dem richtigen Weg

Am Dienstag haben die grüne bergische Abgeordnete Jutta Velte und der tierschutzpolitische Sprecher der grünen Landtagsfraktion, Martin-Sebastian Abel den Wuppertaler Zoo besucht und sich das Konzept „Der grüne Zoo / Zoo 2020“ vom neuen Zoodirektor Dr. Arne Lawrenz vorstellen lassen.

„Dieses Konzept hat mich beeindruckt,“ so Martin-Sebastian Abel. „Es stellt die Tiere und ihr Wohlbefinden in den Mittelpunkt, benennt offen die Baustellen, die dringend angegangen werden müssen und setzt auf Transparenz und Offenheit. Das hat mir gefallen und zeigt, dass der Wuppertaler Zoo auf einem guten Weg ist. Denn die Zukunft von Zoos in NRW wird wesentlich davon abhängen, ob und wie sehr sie sich der artgerechten Haltung, Pflege und inhaltlichen Schwerpunktsetzung verschreiben.“

„Der Wuppertaler Zoo ist nicht nur eine wichtige Naherholungs- und Freizeitstätte für die Menschen im Bergischen – deswegen freut mich die dezidiert regionale Ausrichtung der neuen Zookonzeption,“ ergänzt Jutta Velte. „Er wird sich – so Dr. Lawrenz – auch noch viel stärker als Bildungseinrichtung präsentieren, in der Fragen des Umwelt- und Tierschutzes, der Artenerhaltung, der Vernichtung von natürlichen Lebensräumen, aber auch der energeti- schen Versorgung eines Zoos pädagogisch sinnvoll vermittelt werden sollen. Dazu wird die Zusammenarbeit mit Schulen, allgemeinen Bildungseinrichtungen, Unternehmen etc. in der Region gesucht.“

„Es wird jetzt abzuwarten sein, ob es dem Zoo gelingt, dieses ambitionierte Konzept für ei- nen ökologisch nachhaltigen, dem Tierwohl verpflichteten attraktiven Zoo umzusetzen. Die Chance besteht vor allem aufgrund eines beeindruckend engagierten Mitarbeiterstabes und dem bereits seit Jahrzehnten an der Fortentwicklung des Zoos beteiligten Fördervereins,“ so die beiden Abgeordneten abschließend.

Schreibe einen Kommentar