Besuch der Biologischen Station im Haus Bürgel

Zusammen mit meinem Kollegen Norwich Rüße und Iris Bellstedt, Sprecherin der Ratsfraktion Düsseldorf, besuchte ich die Biologische Station Haus Bürgel in Monheim.  Sie ist zuständig für die Naturschutzgebiete im Bereich der Landeshauptstadt Düsseldorf und des Kreises Mettmann. Die betreute Landschaft umfasst sowohl urbane Lebensräume  wie auch ländliche und ist damit genauso vielfältig wie das Aufgabengebiet der Biologischen Station.

Foto

Seit mittlerweile 20 Jahren ist sie in einem Verbund von 40 Biologischen Stationen in NRW und kümmert sich um unser wertvolles Naturerbe, Umweltbildung und konkrete Naturschutzprojekte. Weil diese Aufgaben wichtig sind, haben wir die Förderung der Stationen im Landeshaushalt erhöht.

Im Gespräch haben wir uns über spannende aktuelle Projekte informiert. Hierzu zählt unter anderem die durch EU-Mittel geförderte Maßnahme „Auenblicke“. Ziel ist es die Urdenbacher Kämpe ökologisch aufzuwerten. Weiterhin wurden wir über die Deichöffnung des Urdenbacher Altrhein aufgeklärt.

Die Biologische Station versteht sich darüber hinaus, als Bildungsstätte und versucht den unterschiedlichsten Zielgruppen die Bedeutung von Natur und Umwelt zu vermitteln, getreu dem Motto: „Nur was man kennt, kann man auch schützen“.

Schreibe einen Kommentar