Divestment – Keine Kohle für die Kohle

Divestment

„Divestment“ ist das Gegenteil „Investment“. Es bedeutet sich von Aktien, Anleihen oder Investmentfonds zu trennen, die unökologisch oder unter ethischen Gesichtspunkten fragwürdig sind. So stellen z.B. Investitionen in fossile Energieträger nicht nur ein Risiko für unser Klima dar, sondern durch sinkende Renditen auch für die Investoren. Aus diesen Gründen hat auch der Landtag NRW einen rot-grünen Entschließungsantrag mit dem Ziel beschlossen, den Landespensionsfonds NRW nach ethischen und ökologischen Investitionskriterien neu auszurichten. Im Rahmen unserer Veranstaltung „Divestment – Keine Kohle für die Kohle“ möchte ich gemeinsam mit meiner Kollegin Wibke Brems diese neue Investitionsstrategie mit Fachleuten aus Politik und Wissenschaft diskutieren. Gemeinsam wollen wir ausloten, in welchen Bereichen „Divestment“ neue Chancen für ethisch, ökologisch und ökonomisch sinnvolle Investitionen eröffnet.

 

Dienstag, 31. Mai 2016, 18:00 bis 20:30 Uhr

im Landtag (Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf, Raum E1 D06)

Anmeldung bis zum 28. Mai hier möglich.

 

Referenten:

  • Lukas Hermwille, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wuppertal-Institut, Forschungsgruppe „Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik“

    Lukas_Hermwille
    Quelle

 

Schreibe einen Kommentar